Presseinformationen

Unternehmen, Geschichtenwettbewerb, Logistikzentren

Ein klarer Fall: Konstantin-Gutberlet-Grundschule gewinnt mit Detektivgeschichte den Amazon-Schreibwettbewerb

Ein klarer Fall: Konstantin-Gutberlet-Grundschule gewinnt mit Detektivgeschichte den Amazon-Schreibwettbewerb

Bereits zum dritten Mal veranstalteten die Amazon-Logistikzentren in Bad Hersfeld einen Schreibwettbewerb für Grundschulen in der Region. Bundesweit sind über 300 Schulklassen dem Aufruf für den „Kindle Storyteller Kids“ an den verschiedenen Amazon-Logistikstandorten gefolgt

2016 04 21 Amazon Kindle Storyteller Kids Bad Hersfeld

21.04.2016 | Bad Hersfeld

Bereits zum dritten Mal veranstalteten die Amazon-Logistikzentren in Bad Hersfeld einen Schreibwettbewerb für Grundschulen in der Region. Bundesweit sind über 300 Schulklassen dem Aufruf für den „Kindle Storyteller Kids“ an den verschiedenen Amazon-Logistikstandorten gefolgt. Zahlreiche kreative Bewerbungen kamen aus Bad Hersfeld und Umgebung. Sieger in diesem Jahr ist die zweite Klasse der Konstantin-Gutberlet-Grundschule aus Geismar mit ihrer Detektivgeschichte „Der erste Fall“.

Die Erzählung wurde nun von Amazon in einem Buch veröffentlicht. Zusätzlich winken der Klasse 30 Kindle eReader sowie Gutscheine zum Herunterladen elektronischer Bücher im Wert von 1.750 Euro. Verfasst hatte die spannende Geschichte um fünf schlaue Nachwuchsdetektive und ihren Club „Die Super Tiere“ die Zweitklässlerin Rebecca Brehl. „Die Geschichte hat die Jury sehr überzeugt“, sagt Christian Dülfer, stellvertretender Standortleiter des Amazon-Logistikzentrums in Bad Hersfeld: „Sie erzählt sehr originell und sprachlich gewandt, wie fünf Freunde ihren ersten Fall um einen Geldraub lösen. Dramatischer geht es selbst im Tatort nicht zu!“

Karin Pohl, Schulleiterin der Konstantin-Gutberlet-Grundschule: „Die gesamte Klasse freut sich sehr, dass wir mit Rebeccas Geschichte den Kindle Storyteller Kids-Wettbewerb gewonnen haben.
Für die Kinder ist es eine echte Motivation, weiterhin fleißig zu schreiben und Bücher zu lesen. Die Klassenlehrerin Frau Rothe freut sich schon jetzt darauf, die Kindles im Unterricht einzusetzen.“

Unterstützt wird die Schreib-Initiative von den Landkreisen Hersfeld-Rotenburg und Werra-Meißner. Stefan Reuß, Landrat im Werra-Meißner-Kreis und Schirmherr des Wettbewerbs war extra zur Preisverleihung in das Logistikzentrum gekommen: „Es ist schön, wenn sich große Konzerne wie Amazon auch für die Zukunft unserer Schüler einsetzen.“ Gerade heute gebe es durch Fernsehen, Smartphone und Internet große Konkurrenz zum Lesen und Schreiben, mahnt Dr. Michael Koch, Landrat von Hersfeld-Rotenburg, der ebenfalls die Schirmherrschaft für den Wettbewerb übernommen hatte: „Deshalb unterstützen wir die Initiative von Amazon gerne, denn sie ist eine tolle Gelegenheit für Kinder, die Lust am Lesen und Schreiben wiederzufinden.“

Unabhängige Autoren – ob Groß oder Klein – können ihre Texte bei Amazon innerhalb von Stunden als eBook oder gedrucktes Buch veröffentlichen und erreichen Millionen von Lesern. Den ersten „Kindle Storyteller“-Preis hatte Amazon im letzten Jahr an erwachsene Autoren verliehen. Nun gibt es ihn auch für Kinder. Christian Dülfer: „Mit Kindle Storyteller Kids möchten wir zeigen, dass Lesen und Schreiben Spaß machen. Für die Kinder ist es eine tolle Erfahrung, ihre Geschichte in einem gedruckten Buch zu lesen.“

„Wer mit kleinen Geschichten beginnt, schreibt vielleicht auch einmal eine ganz große“, verrät Erfolgsautorin und Wettbewerbsjurorin Lucinde Hutzenlaub den Kindern während der Preisverleihung. Die Schriftstellerin, die länger in Japan lebte, erzählt in ihrem ersten Buch „Hallo Japan: Familie Hutzenlaub wandert aus“ vom Auslandsaufenthalt mit Kind und Kegel in Tokio.

Vor der Preisverleihung hatten die Schüler, ihre Lehrer und Eltern Gelegenheit, während einer Führung einen Blick hinter die Kulissen der Logistik in Bad Hersfeld zu werfen. Anschließend wurde die Siegergeschichte von der kleinen Nachwuchsschriftstellerin Rebecca Brehl und der erfolgreichen eBook-Autorin Lucinde Hutzenlaub vorgetragen.

Schulleiterin Karin Pohl während der Preisverleihung: „Egal, ob mit der traditionellen Version aus Papier oder mit modernen Geräten wie dem Kindle – den Kindern den Zugang zum Lesen und Sprechen zu ermöglichen, ist uns Pädagogen eine Verpflichtung und sollte zum größten Vergnügen werden. Astrid Lindgren sagte einmal: ‚Wie die Welt von morgen aussehen wird, hängt in großem Maße von dem Einfallsreichtum jener ab, die gerade jetzt lesen lernen.‘“


Bis Mitte März konnten sich Grundschulen aus Hersfeld-Rotenburg, dem Werra-Meißner-Kreis, Eisenach, dem Wartburgkreis und Fulda für den Schreibwettbewerb „Kindle Storyteller Kids“ bewerben. Für jede teilnehmende Schulklasse gibt es als Trostpreis einen Amazon-Gutschein im Wert von 50 Euro.


Weitere Fotos von der Preisverleihung finden Sie unter: www.amazon.de/presse
Detaillierte Informationen zum Wettbewerb: www.amazon.de/storytellerkids
Alle Gewinnergeschichten wurden in einer Buch-Sonderedition veröffentlicht und können als eBook auf Amazon.de heruntergeladen werden.