RSS

Amazon plant dieses Jahr über 2.000 neue, unbefristete Jobs in Deutschland

Amazon plant dieses Jahr über 2.000 neue, unbefristete Jobs in Deutschland

• Mit den neuen Stellen wird Amazon bis Ende des Jahres über 18.000 Mitarbeiter in Deutschland beschäftigen • Viele neue Stellen entstehen durch den Ausbau des Berliner Standortes mit einem Fokus auf Forschung und Entwicklung sowie Amazon Web Services (AWS) sowie zur Unterstützung von Services wie AmazonFresh, Alexa oder Prime Video • Amazon sucht eine große Bandbreite an Qualifikationen – etwa Softwareentwickler, Sprachwissenschaftler und Logistik-Experten. Mitarbeiter profitieren von wettbewerbsfähiger Bezahlung und Zusatzleistungen wie kostenfreier Lebens- und Berufsunfähigkeitsversicherung oder Mitarbeiter-Aktien

04.05.2018 | München

Amazon plant, bis Ende des Jahres über 2.000 neue unbefristete Stellen in Deutschland zu schaffen und wird hierzulande dann mehr als 18.000 Mitarbeiter beschäftigen. Das Unternehmen sucht Berufseinsteiger ebenso wie erfahrene Fachkräfte mit unterschiedlichsten Qualifikationen, wie Softwareentwickler, Sprachwissenschaftler, Logistik-Experten, Personal- und IT-Spezialisten. Die Arbeitsplätze entstehen überwiegend in den Amazon Offices sowie den Entwicklungs- und Logistikzentren.

Wie am Firmensitz in München erweitert Amazon dieses Jahr bestehende Standorte in Deutschland, eröffnet darüber hinaus aber auch neue: Der Berliner Standort wird zum Beispiel um ein neues Büro am zentral gelegenen Alexanderplatz erweitert, mit einem Fokus auf Amazon Web Services (AWS). Die Investitionen setzen Amazon in die Lage, die Services für Kunden weiter zu verbessern – darunter AmazonFresh, Alexa oder Prime Video.

„Wir treiben wichtige Innovationen für unsere Kunden in Deutschland und Europa voran. Hierfür suchen wir Mitarbeiter, die mit Begeisterung an Zukunftsthemen arbeiten und unternehmerisch handeln“, sagt Ralf Kleber, Country Manager Amazon.de. „Für uns ist immer noch Tag Eins: Wir stehen am Anfang der Möglichkeiten, die uns die Digitalisierung eröffnet. In diesem Umfeld bieten wir eine ganze Reihe hochspannender Arbeitsplätze.“ Vor kurzem hat das Karrierenetzwerk LinkedIn Amazon in der Liste der „Top Companies“ für Deutschland auf Rang drei jener Unternehmen eingeordnet, bei denen Arbeitnehmer arbeiten wollen.

Amazon verfügt über 30 Standorte in Deutschland, darunter zwei Amazon Offices, elf Logistikzentren, mehrere Verkäufer- und Kundenservicezentren, eine Amazon Web Services (AWS) Region sowie vier Entwicklungszentren in Aachen, Berlin, Dresden und Tübingen. In diesen wird die Entwicklung von Innovationen für verschiedene Bereiche des Unternehmens unterstützt, z.B. für Webseiten, Apps, digitale Medien, Geräte sowie Software für Spracherkennungstechnologien oder Cloud Services. Seit 2010 hat Amazon über acht Milliarden Euro in Infrastrukturen und Anlagen in Deutschland investiert.

Neben den Positionen bei Amazon selbst schaffen auch Partner, die Services des Unternehmens nutzen, neue Arbeitsplätze. Allein für ihre Verkäufe auf dem Amazon Marketplace beschäftigen kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) in Deutschland mehr als 75.000 Mitarbeiter. Die Exportumsätze dieser Unternehmen beliefen sich im letzten Jahr auf über zwei Milliarden Euro.

„Der Erfolg dieser kleinen und mittelständischen Unternehmen liegt uns sehr am Herzen: Mit ihnen wachsen wir gemeinsam und mit ihnen können wir die Bedürfnisse unserer Kunden immer besser befriedigen“, sagt Kleber. So unterstütze Amazon nicht nur seine eigenen Mitarbeiter dabei, berufliche Träume zu verwirklichen, sondern auch KMU, ihre Umsätze mithilfe der Digitalisierung zu steigern und neue Stellen zu schaffen.

Amazon bietet auch in den Logistikzentren wettbewerbsfähige Löhne und umfangreiche Zusatzleistungen ab dem ersten Tag. Alle festangestellten Mitarbeiter verdienen nach zwei Jahren umgerechnet mindestens 12,21 Euro brutto pro Stunde. Darüber hinaus bietet Amazon Zusatzleistungen wie leistungsbezogene Prämien, eine Sonderzahlung zu Weihnachten und Mitarbeiter-Aktien. Mit diesen Extras verdient ein festangestellter Mitarbeiter nach zwei Jahren durchschnittlich 2.621 Euro brutto im Monat. Hinzu kommen eine kostenlose Lebens- sowie Berufsunfähigkeitsversicherung, die Möglichkeit zur betrieblichen Altersvorsorge und Personalrabatte. Die Kantinen der deutschen Logistikzentren werden von Amazon bezuschusst und kochen frisches, gesundes Essen zu niedrigen Preisen.

Zusätzlich bietet Amazon innovative Programme wie „Career Choice“ an, in dessen Rahmen Amazon die berufliche Ausbildung der Mitarbeiter in den Logistik- und Kundenservicezentren fördert. Amazon übernimmt 95 Prozent der Kosten für bundesweit anerkannte Kurse. Die Obergrenze liegt bei 8.000 Euro pro Angestelltem in einem Zeitraum von bis zu vier Jahren.

Hier finden Sie Erfolgsgeschichten von Menschen, die die Amazon Infrastrukturen nutzen: Händler, Autoren, Filmschaffende, Entwickler und Wissenschaftler. Für weitere Informationen zu Jobs bei Amazon klicken Sie hier. Einen Einblick in die Arbeit in unseren Logistikzentren finden Sie hier.

Über Amazon

Amazon wird von vier Grundprinzipien geleitet: Fokus auf den Kunden statt auf den Wettbewerb, Leidenschaft fürs Erfinden, Verpflichtung zu operativer Exzellenz und langfristiges Denken. Kundenrezensionen, 1-Click-Shopping, personalisierte Empfehlungen, Prime, Versand durch Amazon, AWS, Kindle Direct Publishing, Kindle, Fire Tablets, Fire TV, Amazon Echo und Alexa sind nur einige der Produkte und Services, für die Amazon Pionierarbeit geleistet hat. Mehr Informationen zu Amazon unter www.aboutamazon.de.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, welche schwer vorauszusagen sind. Tatsächliche Ergebnisse können wesentlich von den Erwartungen des Managements abweichen. Solche in die Zukunft gerichteten Aussagen sind beträchtlichen Risiken und Unwägbarkeiten unterworfen. Dies betrifft zum Beispiel die Summe, die Amazon.com in neue Geschäftsmöglichkeiten investiert und den Zeitpunkt dieser Investitionen, die Zusammenstellung der Produkte und Dienstleistungen, die dem Kunden verkauft werden, die Kombination des Nettoumsatzes, hergeleitet aus Produkten im Vergleich zu Dienstleistungen, die Höhe der Einkommenssteuer, Risiken bezüglich Wettbewerb, Wachstumsmanagement, neuer Produkte, Services und Technologien, potenzieller Schwankungen der operativen Ergebnisse, internationaler Expansion, Ergebnissen von Gerichtsverfahren und Rechtsansprüchen, Optimierung der Distributions- und Datenzentren, Saisonalitäten, geschäftlicher Vereinbarungen; Akquisitionen und strategischen Transaktionen, Wechselkursen, Systemstörungen, Lagerbeständen, gesetzlichen Regulierungen und Besteuerung, Zahlungsverkehr und Betrug. Weitere Informationen über Faktoren, die die Finanzergebnisse von Amazon.com beeinflussen könnten, sind in den von Amazon.com bei der Securities and Exchange Commission [US-Börsenaufsichtsbehörde] eingereichten Unterlagen ausgeführt, darunter der aktuelle Geschäftsbericht (Form 10-K) sowie nachfolgende Berichte.

Für weitere Informationen

Amazon Deutschland Services GmbH

Public Relations

Marcel-Breuer-Str. 12

80807 München

Telefon: (+49) 89 35803-530

Telefax: (+49) 89 35803-481

E-Mail: presseanfragen@amazon.de  

Twitter: @AmazonNewsDE

Über Amazon: www.aboutamazon.de

Day One Blog: blog.aboutamazon.de