Pressetexte

Frankfurter Buchmesse: Mira Valentin gewinnt mit "Der Mitreiser und die Überfliegerin" den Kindle Storyteller Award 2017

Frankfurter Buchmesse: Mira Valentin gewinnt mit "Der Mitreiser und die Überfliegerin" den Kindle Storyteller Award 2017

Toralf Sperschneider gewinnt mit "Kleine Kreise. EGOismen" den Sonderpreis Kindle Storyteller X

PM_Kindle Storyteller Award 2017_Preisverleihung

12.10.2017

  • Mira Valentin erhält für ihr Buch Der Mitreiser und die Überfliegerin den Kindle Storyteller Award, der mit einem Preis im Wert von 30.000 Euro dotiert ist
  • Eine prominent besetzte Jury und die Partner des Kindle Storyteller Awards kürten den Gewinner
  • Erstmals wurde der neue Sonderpreis Kindle Storyteller X verliehen: Toralf Sperschneider gewinnt mit Kleine Kreise. EGOismen. Der Preis erkennt Selfpublishing-Bücher außerhalb traditioneller Belletristik-Genres aus.

Luxemburg, 12. Oktober 2017 – Auf der Frankfurter Buchmesse wurde heute der Kindle Storyteller Award an Mira Valentin für ihr Jugendbuch Der Mitreiser und die Überfliegerin verliehen. Der Kindle Storyteller Award würdigt bereits im dritten Jahr die Leistungen und die Bedeutung von unabhängigen Autoren, die ihre deutschsprachigen Werke über Kindle Direct Publishing als eBooks und Taschenbücher veröffentlichen.

Die Auswahl des diesjährigen Gewinners erfolgte durch prominente Juroren und die Partner des Kindle Storyteller Awards, den Freien Deutschen Autorenverband (FDA) und das Nachrichtenmagazin FOCUS. Zuvor wurden die Finalisten durch das Feedback der Amazon-Kunden bestimmt. Die Jury bestand aus Juryvorsitz Dr. Uwe Kullnick, Präsident des Freien Deutschen Autorenverbandes (FDA), Bestseller-Autorin Catherine Shepherd, TV-Moderatorin Nazan Eckes, Moderator und Journalist Cherno Jobatey, Jobst-Ulrich Brand, dem Ressortleiter Kultur & Leben des FOCUS und Frank Euler, Principal Kindle Direct Publishing Deutschland bei Amazon.

Die diesjährige Gewinnerin Mira Valentin erhält Preise im Gesamtwert von 30.000 Euro, bestehend aus 10.000 Euro Preisgeld sowie einem Amazon Marketing-Paket im Wert von 20.000 Euro. Zudem erhält die Gewinnerin ein Angebot für einen Verlagsvertrag der Münchner Verlagsgruppe für das gedruckte Gewinnerbuch im deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich und Schweiz). Der Gewinnertitel und alle anderen Finalisten des Kindle Storyteller Awards werden von Audible als Hörbuch mit bekannten Synchronsprechern produziert.

Zudem wurde Kleine Kreise. EGOismen von Toralf Sperschneider mit dem neuen Sonderpreis Kindle Storyteller X ausgezeichnet. Der Kindle Storyteller X ist ein Sonderpreis für Werke abseits konventioneller Belletristik und wurde in diesem Jahr erstmals vergeben. Die Finalisten beurteilte eine Jury bestehend aus dem Poetry Slammer und Autor Nils Straatmann, Dr. Uwe Kullnick (FDA) und Jobst-Ulrich Brand (FOCUS). Der Gewinner darf sich über 5.000 Euro Preisgeld freuen.

„Es hat uns sehr gefreut, dass so viele unabhängige Autoren für den Kindle Storyteller Award und den Kindle Storyteller X ihre einzigartigen Geschichten erzählt haben. Dank Kindle Direct Publishing ist das Veröffentlichen eines Buches in aller Welt so einfach wie nie zuvor,“ so Alessio Santarelli, Director of Kindle Content Europe bei Amazon.

 

Preisverleihung des Kindle Storyteller Award auf der Frankfurter Buchmesse

Plamen Petrov, Head of Kindle Content Deutschland, überreichte zusammen mit der Jurorin und Moderatorin der Preisverleihung, Nazan Eckes, den Kindle Storyteller Award 2017 auf der Open Stage der Frankfurter Buchmesse an die Gewinnerin.

Die Welt des 18-jährigen Milan gerät aus den Fugen, als seine Sandkastenfreundin Jo bei einem Kletterunfall ums Leben kommt. Doch dann fliegt ihm plötzlich ein weißer Wellensittich zu, der ihn ganz bewusst zum Zirkus Salto lockt. Dort lernt Milan die schöne, aber womöglich verrückte Trapezkünstlerin Julie kennen. Angezogen von ihrer sonderbaren Theorie über magische Menschen und Seelentiere reist Milan mit dem Zirkus und lernt: Es erfordert eine Menge Mut, sich den Herausforderungen des Lebens zu stellen. Oder Magie – ganz wie man es nimmt.

Dr. Uwe Kullnick, Vorsitzender der Jury und Präsident des Freien Deutschen Autorenverbandes, begründet die Entscheidung für das Gewinnerbuch:

„Das gab es bisher bei einer Storyteller Jurysitzung noch nie: ein einstimmiges Ergebnis. Entwicklungsromane wie Der Mitreiser und die Überfliegerin von Mira Valentin sind an sich auch unter Selfpublishern nicht so ungewöhnlich, aber einen Entwicklungsroman über einen jungen Mann findet man wirklich selten. Noch ungewöhnlicher ist es jedoch, wenn man als Jury ein Buch vorfindet, dass sich zuerst sofort die Liebe und Zuneigung seiner Leser  erwirbt, bevor man überhaupt darangehen kann, es formal zu bewerten. Mit Mira Valentins ausgezeichnetem Buch findet sich ein Text, der von guter Sprache, Ausdrucksfähigkeit, Ideenreichtum und Lebendigkeit nur so überquillt. Vor allem in der Metaebene, die  Einblick in die Lebenswelten zweier junger Menschen vor einem ungewöhnlichen Milieu erlaubt, findet sich ein ungewöhnliches, fesselndes Wirklichkeitserleben. Dieses Erleben menschlicher/tierischer Geheimnisse, verbunden mit den ewig gleichen Fragen des Menschen nach Leben, Liebe, Selbstbehauptung und Geborgenheit erfasst den Leser nachhaltig. Die geheimnisvollen ‘Vertreter’ rauben in Der Mitreiser und die Überfliegerin den Menschen Kreativität und damit letztendlich die Freiheit selbstbestimmten Lebens. Persönliche Seelentiere werden zu Helfern gegen die Macht der Vertreter, ohne in mystische Überhebungen abzugleiten."

 

Erster Gewinner des Kindle Storyteller X

In diesem Jahr wurde der neue Sonderpreis Kindle Storyteller X erstmals von Plamen Petrov zusammen mit Nils Straatmann als Juryvorsitzendem an Toralf Sperschneider  für Kleine Kreise. EGOismen verliehen. Der neue Literaturpreis für unabhängige Autoren prämiert außergewöhnliche Texte aus Genres der nicht traditionellen Belletristik (z.B. Hybrid-Genres, experimentelle Fiktion, Lyrik etc.) sowie Sachbuch-Genres (Erinnerungen, Biographien, kreative Aufsätze und Abhandlungen), die sich durch neue oder vielfältige Formen des Schreibens hervortun.

16 „Kreise“, die sich um einen Sportunfall mit Todesfolge drehen und die dem Leser Geschichte für Geschichte ein Puzzleteil nach dem anderen zuspielen und so den Blick auf eine tödliche Inszenierung offenlegen.  Der Autor, Toralf Sperschneider, ist Facharzt für Pathologie und nutzt seine freie Zeit, um seiner literarischen und fotografischen Poesie Ausdruck zu verleihen.      

Nils Straatmann, Poetry-Slammer und Autor, zum Gewinnertitel des Kindle Storyteller X:

„Der Storyteller X steht für Geschichten sowie Autorinnen und Autoren, die sich etwas trauen. Das tun alle drei Finalisten und Finalistinnen auf sehr vielfältige Art und Weise. Mit Toralf Sperschneiders EGOismen haben wir uns für das experimentierfreudigste Buch entschieden, dessen Form wir alle drei so noch nicht gelesen hatten. Hut ab vor dem Schneid, so zu schreiben, auch zu einem so schwierigen Thema. EGOismen beleuchtet in 16 verschiedenen Geschichten das Sterben, insbesondere den Suizid und dessen Auswirkungen. Es ist Toralf Sperschneider gut gelungen, mutig über diese Motive zu sprechen und die einzelnen Erzählungen vielschichtig ineinander zu verweben. Ich habe mich jedes Mal gefreut, wenn ich einzelne Gestalten im Laufe der Handlung wiedergefunden habe. Dazu ist der Schluss des Buches, über den ich natürlich nichts verraten werde, wirklich überraschend. Ganz im Sinne des Storyteller X ein Buch, das sich etwas traut, erzählerisch und inhaltlich - ein würdiger Gewinner!“

 

Übersicht der weiteren Finalisten

Finalisten des Kindle Storyteller Award 2017

 

Finalisten des Kindle Storyteller X 2017

 

Alle Informationen zu den Büchern und den Autoren finden Sie auf der Website zum Kindle Storyteller Award. Leser können alle eingereichten Titel als gedrucktes Buch oder im Kindle Store kaufen. Kindle eBooks können mit der kostenlosen Kindle App über viele Devices wie iPhone, iPad, Android Mobiltelefone oder Tablets, PC und Mac abgerufen werden, oder auf Kindle eReadern und Fire Tablets.

Über Kindle Direct Publishing (KDP)

Kindle Direct Publishing (KDP) ist der schnelle, einfache und kostenlose Self Publishing Service von Amazon für eBooks. Autoren und Verleger können mit KDP Bücher in den Kindle-Store hochladen und Kindle-Kunden weltweit über Kindle eReader, Fire Tablet, iPad, iPod touch, iPhone, PC, Mac und Geräten auf Android-Basis erreichen. Dabei werden Autoren bei KDP mit bis zu 70% an den Einnahmen beteiligt und behalten dabei volle Kontrolle sowie die Urheberrechte am Buch. Weitere Informationen und Teilnahmebedingungen unter: kdp.amazon.de.