Echo und Alexa

Kooperation zwischen DBSV, ARD, ZDF, ARTE und Amazon für blinde und sehbehinderte Menschen: Hörfilme ab sofort per Sprachsteuerung kostenlos über Alexa abrufbar

Kooperation zwischen DBSV, ARD, ZDF, ARTE und Amazon für blinde und sehbehinderte Menschen: Hörfilme ab sofort per Sprachsteuerung kostenlos über Alexa abrufbar

Sprachsteuerung nimmt im Leben blinder und sehbehinderter Menschen eine zunehmend wichtigere Rolle ein. Es ist kein Sehvermögen erforderlich, um schnell Informationen abzurufen, Anrufe zu tätigen, Smart Home-Geräte zu bedienen oder das Lieblingslied zu starten. Jetzt bietet der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) in Kooperation mit Amazon und den Sendeanstalten ARD, ZDF und ARTE einen weiteren, exklusiven Service: Ab sofort lassen sich alle Hörfilme der Sender über Alexa-fähige Geräte abrufen und steuern.

2021-02-19-Amazon_Alexa_DBSV-Hoerfilmskill

19.02.2021 | LUXEMBURG

Während es für Sehende selbstverständlich ist, sich abends einen Film auf der Couch anzusehen, stellen Filme und TV-Produktionen blinde und sehbehinderte Menschen oft vor große Herausforderungen. Hörfilme ermöglichen es ihnen, die Filme als Ganzes wahrzunehmen und zu genießen. Sie sind mit einer Audiodeskription (AD) versehen, die in knappen Worten zentrale Elemente der Handlung sowie Gestik, Mimik und Dekor beschreibt. Der DBSV unterstützt mit der Website Hörfilm.info schon lange Menschen, die von Sehverlust betroffen sind, bei der Auswahl des Programms mit AD und technischen Aspekten rund um Hörfilme. Nun wird dieses Angebot um Sprachsteuerung via Alexa erweitert.

Der DBSV hat als die Interessenvertretung blinder und sehbehinderter Menschen Amazon und die zuständigen Sender rund um die Entwicklung des Alexa-Skills, einer Funktionserweiterung des Sprachdienstes von Amazon, eng beraten: Mit dem Alexa-Skill HÖRFILM können Nutzer ab sofort die Hörfilme aus den Mediatheken sowie Livestreams der öffentlich-rechtlichen Sender ARD, ZDF und ARTE nicht nur einfach und kostenlos auf Alexa-fähigen Geräten wie etwa Echo, Echo Show, Fire TV und Fire Tablets abrufen, sondern auch steuern. Und das ohne dafür die klassische Fernbedienung bemühen zu müssen. Über den Skill HÖRFILM sind aktuell 3925 Inhalte verfügbar – und das Angebot wird stetig erweitert.

„Alexa, starte Hörfilm“
Mit dem Skill lassen sich die Mediatheken nach bestimmten Inhalten durchsuchen, beispielsweise mit dem Sprachbefehl „Alexa, suche nach Tatort“. Wer unschlüssig ist, kann sich inspirieren lassen: Mit „Alexa, was kann ich von ARTE sehen?“ oder „Alexa, zeige mir Dokus“ erhalten Kundinnen und Kunden Vorschläge für passende Inhalte. Die Treffer werden dabei von Alexa vorgetragen und bei Bildschirmgeräten auch angezeigt. Mit „Alexa, wähle Ergebnis eins“, steuern die Nutzer dann ihren gewünschten Inhalt an. Auch innerhalb von Sendungsformaten lassen sich mit „Alexa, spiele die aktuelle Folge von …“ einzelne Episoden auswählen. „Alexa, Pause“ hingegen pausiert die Wiedergabe, „Alexa, stopp“, beendet sie. So werden TV-Highlights einfach per Stimme verfügbar.

Entwickelt in enger Zusammenarbeit mit der Zielgruppe
HÖRFILM wurde gemeinsam mit blinden und sehbehinderten Nutzerinnen und Nutzern entwickelt, um die Navigation zum Wunsch-Content sowie das sprachgesteuerte Filmeerlebnis so komfortabel wir möglich zu machen. Der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) hat eng mit den Partnern zusammengearbeitet, um den Skill realen Nutzungssituationen anzupassen.

„Der Skill HÖRFILM ist ein gutes Beispiel, wie man blinden und sehbehinderten Menschen einen unkomplizierten Zugang zu Kultur und Medien und damit zu mehr Teilhabe ermöglichen kann“, erklärt Andreas Bethke, Geschäftsführer des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbandes, und fügt hinzu: „Wir als Verband erkennen das Potenzial von Sprachassistenten. Für viele Menschen mit Seheinschränkung kann diese Technologie ein Stück mehr Selbstständigkeit bedeuten.“

Inklusives TV-Erlebnis
Die öffentlich-rechtlichen Sender ARD, ZDF und ARTE stellen seit längerem für Filme und TV-Highlights sogenannte Audiodeskriptionsinhalte für blinde und sehbehinderte Hörfilmfans zur Verfügung.

„Dem Publikum einen barrierearmen Zugang zu unseren Inhalten zu ermöglichen, hat bei uns oberste Priorität. Seit 2013 werden am Hauptabend im Ersten alle Spielfilme, Fernsehfilme, Serien und Dokumentationen mit Audiodeskription angeboten, inzwischen haben auch viele Live-Übertragungen sowie die Serien am Vorabend und einige Programme am Nachmittag und späteren Abend, vor allem am Wochenende Audiodeskription“, sagt Benjamin Fischer, Leiter ARD Online. „Wir freuen uns, die technischen Möglichkeiten der Sprachsteuerung nutzen zu können und mit dem Skill HÖRFILM unsere Inhalte blinden und sehbehinderten Menschen noch einfacher verfügbar zu machen.“

„Das ZDF hat 1993 das erste Mal einen Hörfilm ausgestrahlt, seitdem bauen wir unser Angebot an Sendungen mit Audiodeskription, im TV und in der ZDF-Mediathek, stetig aus. Es ist schön zu erleben, dass im Rahmen unserer Zusammenarbeit mit Amazon und dem DBSV mit dem Skill HÖRFILM ein wichtiger Beitrag für die Community der blinden und sehbehinderten Menschen geleistet werden kann“, sagt Nicola Foltys, Leiterin der Abteilung Barrierefreiheit, vom ZDF.

„ARTE sendet wöchentlich sechs Hörfilme in der Primetime und bietet auch in der Mediathek zahlreiche Spiel- und Fernsehfilme, Serien und Dokumentationen mit Audiodeskription. Der Zugang zu Kultur für alle ist uns ein wichtiges Anliegen, daher freuen wir uns über die Zusammenarbeit am Skill HÖRFILM, der blinden und sehbehinderten Menschen den Weg zu barrierefreien Inhalten erleichtert“, so ARTE-Programmdirektor Bernd Mütter.

Den Alltag erleichtern
Die Präsentation des Hörfilm-Skills ist erstes Ergebnis einer längerfristigen Zusammenarbeit zwischen dem Alexa-Team in Deutschland und dem DBSV: „Wir wissen aus tausendfachem Kundenfeedback, dass Alexa im Alltag blinder und sehbehinderter Menschen eine besonders wichtige Rolle spielt“, so Philipp Berger, Country Manager Alexa bei Amazon. „Die Entwicklung des Skills HÖRFILM gemeinsam mit dem DBSV, ARD, ZDF und ARTE ist ein erster Schritt auf dem Weg, die zahlreichen Vorteile von Sprachsteuerung einfach und kostenlos erfahrbar zu machen“, ergänzt Berger.

Umgesetzt wurde der Skill von der auf intelligente Assistenten spezialisierten Digitalagentur Beyto. Skills wie HÖRFILM, die vorhandene Potenziale aufdecken und bereits vorhandenen Inhalte nutzen, stellen für die Agentur einen zentralen Hebel dar, den deutschsprachigen Voice-Markt voranzutreiben. Dafür arbeiten sie eng mit Amazon zusammen.

Über Amazon
Amazon wird von vier Grundprinzipien geleitet: Fokus auf den Kunden statt auf den Wettbewerb, Leidenschaft fürs Erfinden, Verpflichtung zu operativer Exzellenz und langfristiges Denken. Kundenrezensionen, 1-Click Shopping, personalisierte Empfehlungen, Prime, Versand durch Amazon, AWS, Kindle Direct Publishing, Kindle, Fire Tablets, Fire TV, Amazon Echo und Alexa sind nur einige der Produkte und Services, für die Amazon Pionierarbeit geleistet hat. Zusätzliche Informationen finden Sie unter amazon.de/about


Themenverwandte Produkte