Erfolgreich mit Amazon

Erfolgreich mit Amazon, Unternehmen

„Unternehmer der Zukunft“: Neues Förderprogramm rüstet kleine Händler für Digitalzeitalter

„Unternehmer der Zukunft“: Neues Förderprogramm rüstet kleine Händler für Digitalzeitalter

• Ausgewählte Teilnehmer erhalten Experten-Coaching, entwickeln E-Commerce Business-Pläne, starten auf Amazon Marketplace – und können den Award „Unternehmer der Zukunft“ gewinnen • Erfahrene Amazon Marketplace-Verkäufer und E-Commerce Experten unterstützen als Coaches • Programm startet im Januar 2017 – Bewerbungen ab sofort möglich

06.10.2016 | Luxemburg

Amazon und WirtschaftsWoche haben heute das Förderprogramm „Unternehmer der Zukunft – lokal und um die Welt“ gestartet, das speziell kleine Händler für das Digitalzeitalter rüsten soll. Das Programm unterstützt Unternehmer dabei, im E-Commerce zu starten oder ihr bestehendes Online-Geschäft weiter zu entwickeln und international auszubauen. Ein Team aus E-Commerce-Experten, darunter Blogger von www.wortfilter.de und www.shopanbieter.de sowie erfahrene Amazon Marketplace-Verkäufer, bieten den Teilnehmern ein kostenloses dreimonatiges Coaching und führen sie durch das Programm. Die besten Händler werden mit dem „Unternehmer der Zukunft“-Award ausgezeichnet.

„Wir freuen uns, engagierte kleine Händler mit einem großartigen Team aus E-Commerce-Experten zusammenzubringen, die zusammen über 100 Jahre Erfahrung im Auf- und Ausbau von Online-Businesses mitbringen“, sagt Dr. Markus Schöberl, verantwortlich für die Händler-Services bei Amazon im deutschsprachigen Raum und Initiator des neuen Programms.

Bewerbungen sind ab sofort bis zum 31. Dezember 2016 unter www.amazon.de/unternehmerderzukunft möglich. Bewerben können sich Unternehmen, die bis zu 20 Mitarbeiter beschäftigen – und zwar sowohl stationäre Händler, die bisher noch nicht im Internet gestartet sind, als auch Unternehmen, die online verkaufen, aber mehr Reichweite erzielen wollen. Um sich für die Teilnahme zu bewerben, verfassen Händler ein kurzes Anschreiben, in dem sie die größten Herausforderungen beschreiben, die sie auf dem Weg zum erfolgreichen Online-Geschäft sehen. Anhand dieser Kriterien wählen die Coaches des Programms sowie der Medienpartner WirtschaftsWoche bis zu 30 teilnehmende Unternehmen aus.

Das Programm startet im Januar 2017 mit einem Kick-off Meeting in München, bei dem die Teilnehmer ihre Coaches kennenlernen. Zusammen entwickeln sie einen individuellen E-Commerce-Plan und setzen ihn um, unter anderem mit diesen Elementen:

  • Basics im E-Commerce: Kunden-Fokus im Internet
  • Wie finden Kunden Produkte im Internet?
  • Welche Produkte lassen sich wie und wo verkaufen?
  • Welche Kanäle kann ich nutzen?
  • Wie kann man auf Amazon Marketplace starten? Wie als Händler von Amazon Prime profitieren?
  • „Versand durch Amazon“: Wie Produkte zum Versand vorbereiten?
  • Internationales Verkaufen: Wie internationale Listings erstellen und Logistik nutzen?

Ein Berater von Amazon Web Services führt zudem einen Leistungs-Check der bestehenden Händler-Websites und IT-Systeme durch. „Mit diesem Fahrplan, angefangen von E-Commerce Basics und Tools bis hin zu Services, wollen wir diejenigen unterstützen, die noch zögern“, erklärt Mark Steier, E-Commerce Experte, Herausgeber von www.wortfilter.de und einer der Coaches des „Unternehmer der Zukunft“-Programms.

Das E-Commerce-Team, das die Teilnehmer als Coaches unterstützt, besteht aus:

  • Mark Steier, E-Commerce-Experte und Herausgeber von www.wortfilter.de
  • Patrick Hallinger, Gründer und Geschäftsführer Hallingers Genuss Manufaktur, Amazon Marketplace-Verkäufer
  • Dr. Florian Heinemann, Gründer und Geschäftsführer Project A Ventures, E-Commerce-Experte
  • Jens Wasel, Geschäftsführer KW-Commerce, Amazon Marketplace -Verkäufer
  • Max Kronberg, Geschäftsführer KW-Commerce, Amazon Marketplace -Verkäufer
  • Peter Höschl, E-Commerce-Experte und Herausgeber von www.shopanbieter.de
  • Klaus Forsthofer, Geschäftsführer von Marktplatz1, Amazon Marketplace -Verkäufer
  • Volker Geigengack, Geschäftsführer DOM Handelsservice, Amazon Marketplace -Verkäufer
  • Dr. Markus Schöberl, verantwortlich für die Händler-Services bei Amazon Deutschland (Initiator)
  • Jan Rüger, Händler-Services, Amazon Deutschland
  • David Weiner, Amazon Web Services
  • und weitere!

Francois Saugier, der bei Amazon die Händler-Services in Europa verantwortet, sagt: „Die Möglichkeiten für kleine Händler, im Internet richtig durchzustarten, waren nie besser: Früher endete ihr Einzugsbereich oft im Nachbarort, heute ist die ganze Welt ihr Marktplatz.“

Die Händler, die am Programm teilnehmen und ihre Transformation am erfolgreichsten meistern, können im Frühjahr 2017 den „Unternehmer der Zukunft“-Preis erhalten – ausgezeichnet von einer hochkarätigen Jury aus Vertretern von WirtschaftsWoche, Amazon sowie Wissenschaft und Politik. Der Award wird unter anderem in den Kategorien „Von Offline zu Online“ oder „Internationales Verkaufen“ vergeben.

Händler, die sich für das Förderprogramm bewerben wollen, können sich bis zum 31. Dezember 2016 unter www.amazon.de/unternehmerderzukunft anmelden.