Erfolgreich mit Amazon

Erfolgreich mit Amazon

Amazon-Händler sind für Weihnachtszeit gerüstet

Amazon-Händler sind für Weihnachtszeit gerüstet

• Tools wie automatische Preisgestaltung, Deals-Planung und die mobile Amazon Händler-App optimieren den Verkauf in der Weihnachtszeit • Über das „Prime durch Verkäufer“-Programm stehen Prime-Kunden aus Deutschland, Österreich, Großbritannien, Frankreich, Japan und den USA mehr als sechs Millionen zusätzliche Artikel zur Verfügung – bei kostenlosem Premiumversand an Kunden in Deutschland und Österreich • Amazon Händler stehen für 50 Prozent der weltweit verkauften Artikel auf Amazon

01.12.2016 | Luxemburg

Weihnachten steht vor der Tür und  auch Amazon-Händler sind für die geschäftige Zeit gerüstet. Sie profitieren von Services wie „Versand durch Amazon“ (Fulfillment by Amazon, FBA) oder dem wachsenden „Prime durch Verkäufer“-Programm und können so Millionen Amazon Prime-Kunden auf der ganzen Welt erreichen. Durch „Prime durch Verkäufer“ stehen Prime-Kunden aus Deutschland, Österreich, Großbritannien, Frankreich, Japan und den USA bereits mehr als sechs Millionen neue Artikel zur Verfügung. 

„Es ist uns wichtig, dass Händler die von Amazon entwickelten Logistik-Technologien für ihren Geschäftserfolg einsetzen können“, sagt Francois Saugier, Vice President, Seller Services in Europa. „FBA und ‚Prime durch Verkäufer‘ bieten für Verkäufer die besten Möglichkeiten im E-Commerce, um ganz einfach treue Amazon Prime-Kunden zu erreichen.“ Dr. Markus Schoeberl, Director und verantwortlich für Seller Services im deutschsprachigen Raum: „Damit können wir viele Händler bei ihrem Wachstum unterstützen, darunter zahlreiche kleine Verkäufer und Unternehmer. Weltweit stehen Amazon Händler heute für 50 Prozent aller verkauften Produkte auf Amazon.“ 

Mit FBA können Händler besonders einfach Amazon Prime-Kunden erreichen: Amazon lagert dabei die Produkte, übernimmt die Verpackung und auch den Versand an Kunden. Produkte, die am FBA Programm teilnehmen, erhalten zudem die Amazon Prime Vorteile, darunter kostenloser Premiumversand für Kunden in Deutschland und Österreich, sowie der einfache weltweite Versand. Wer als Verkäufer Amazons hohe Anforderungen an Versand und Kundenservice erfüllt, kann mit Hilfe des „Prime durch Verkäufer“-Programms die eigenen Waren mit dem Prime-Logo kennzeichnen und diese selbst mit Prime-Geschwindigkeit direkt an Kunden versenden.

Um der Nachfrage der diesjährigen Weihnachtszeit zu nachzukommen, können Händler außerdem neue und verbesserte Amazon Tools nutzen: 

  • Einfache Planung von Deals: Das Tool für „Empfohlene Angebote“ bietet Händlern weltweit die Möglichkeit, Blitzangebote mit nur zwei Klicks zu starten. In diesem Jahr nutzen bereits viele Händler das Tool, um damit die Anzahl der Angebote für Kunden zu erhöhen.
  • Automatische Preisgestaltung: Mit dem Service können Händler Regeln für die Preisgestaltung ihrer  Produkte festlegen – dies kann zum Beispiel eine Orientierung am Buy Box Preis sein oder die Vorgabe, immer den günstigsten Preis zu wählen. Die Preisanpassung findet dann anhand der eingestellten Regeln der Verkäufer automatisiert statt. Verkäufer berichten, dass sie durch das Tool 80 Prozent weniger Zeit für die Preisgestaltung benötigen.
  • Zusätzliche Features in der mobilen Amazon Händler-App: Die App beinhaltet Tipps vom Amazon Verkäufer-Coach zur schnelleren Anpassung von Preisen, eine visuelle Suchfunktion, um Produkte beobachten und zu listen und das Foto-Studio, um Produktbilder mit dem Smartphone oder Tablet aufzunehmen und zu bearbeiten. Händler, die diese App nutzen, verzeichnen im Schnitt einen um 20 Prozent höheren Bruttoumsatz.

Das sagen Amazon Händler, die am „Prime durch Verkäufer“-Programm teilnehmen: 

August Krol, Gründer und Geschäftsführer von Zeil24, Amazon Händler in Frankfurt mit 65 Mitarbeitern: “Wie haben bereits zehntausende Produkte mit „Prime durch Verkäufer“ verkauft – vom Kleiderständer bis zum Tierhaarschneider. Für uns ist das Programm eine ideale Ergänzung unseres Geschäftsmodells weil wir direkt aus unserem Warenlager an Prime-Kunden versenden können.“ 

Darius Smolin, Inhaber von Tuning-Art, Amazon Verkäufer in Berlin mit 6 Mitarbeitern: „Wir sind im September mit „Prime durch Verkäufer“ gestartet und erreichen jetzt viel mehr Prime-Kunden als zuvor – dadurch konnten wir unsere Produkte nochmal einem größeren Kundenkreis zugänglich machen und unser Geschäft ausbauen“

Am letztjährigen Cyber Monday haben Amazon-Händler weltweit 23 Millionen Bestellungen erhalten, das entspricht einem Wachstum von 40 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Im Jahr 2015 wurden durch FBA mehr als eine Milliarde Produkte an Kunden geliefert.

Unternehmen, die sich für den Verkauf über Amazon und FBA interessieren, können sich unter https://services.amazon.de/ informieren. Mehr Informationen zum Programm „Prime durch Verkäufer“ finden Händler unter www.amazon.de/PrimeDurchVerkaeufer.

Kleine Händler, die im E-Commerce starten wollen, können sich noch bis zum 31.12.2016 für die Initiative „Unternehmer der Zukunft – lokal und um die Welt“ unter www.amazon.de/unternehmerderzukunft bewerben und ein kostenloses Experten-Coaching von erfahrenen Amazon Verkäufern erhalten. 

Über Amazon 
Amazon wird von vier Grundprinzipien geleitet: Fokus auf den Kunden statt auf den Wettbewerb, Leidenschaft fürs Erfinden, Verpflichtung zu operativer Exzellenz und langfristiges Denken. Kundenrezensionen, 1-Click Shopping, personalisierte Empfehlungen, Prime, Versand durch Amazon, AWS, Kindle Direct Publishing, Kindle, Fire Tablets, Fire TV, Amazon Echo und Alexa sind nur einige der Produkte und Services, für die Amazon Pionierarbeit geleistet hat.