PFORZHEIM, 26.09.2012

Neues Amazon-Logistikzentrum in Pforzheim hat den Betrieb aufgenommen

  • Amazon bietet im neuen Logistikzentrum in Pforzheim über 1.000 langfristige Arbeitsplätze in den nächsten drei Jahren und zusätzlich bis zu 2.000 saisonale Arbeitsplätze
  • Über 100 langfristige Mitarbeiter haben bereits mit der Arbeit begonnen
  • Deutschlandweit stellt Amazon über 10.000 weitere Mitarbeiter für die kommende Weihnachtssaison ein

Das neue Amazon-Logistikzentrum in Pforzheim hat jetzt seine Arbeit aufgenommen – pünktlich zur Vorweihnachtszeit. Über 100 langfristige Mitarbeiter sind bereits in Pforzheim beschäftigt. Amazon bietet in den nächsten drei Jahren bis zu 900 weitere langfristige Arbeitsplätze und zusätzlich bis zu 2.000 saisonale Arbeitsplätze.

Armin Cossmann, Leiter der deutschen Amazon-Logistikzentren: „Wir freuen uns, wie geplant pünktlich zum Start der Vorweihnachtszeit das neue Logistikzentrum in Pforzheim in Betrieb zu nehmen und weitere neue Arbeitsplätze nach Pforzheim zu bringen. Der Teamgeist und die Motivation unserer 100 neuen Mitarbeiter erlauben uns einen erfolgreichen Start in Pforzheim. Auch die hervorragende Zusammenarbeit mit der Stadt Pforzheim und dem Unternehmen Goodman hat dafür gesorgt, dass wir in so kurzer Zeit das Projekt optimal realisieren konnte.“

Oberbürgermeister Gert Hager: „Ich gratuliere der Firma Amazon und freue mich, dass der Betrieb nun planmäßig starten kann. Es ist beeindruckend, was alle Beteiligten zum Erfolg dieses Projekts beigetragen haben. Pforzheim zeigt, dass wir ein attraktiver und wettbewerbsfähiger Wirtschaftsstandort sind.“

Das erste Produkt das in das neue Pforzheimer Logistikzentrum eingelagert wurde, war ein Boombox Lautsprecher von Logitech. Amazon hat bereits über 100 Mitarbeiter in die Abläufe des Logistikzentrums eingearbeitet, doch das Team in Pforzheim ist längst noch nicht komplett. Insgesamt über 1.000 langfristige Arbeitsplätze will Amazon am neuen Standort in den nächsten drei Jahren schaffen. Dazu kommen bis zu 2.000 saisonale Arbeitsplätze während der Hochsaison. Derzeit sucht Amazon auch für das bevorstehende Weihnachtsgeschäft mit Unterstützung der Arbeitsagentur Pforzheim noch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Bereiche Wareneingang und -ausgang sowie qualifiziertes Personal als Gruppenleiter und im Management. Interessenten senden ihre Bewerbung an die Agentur für Arbeit Pforzheim; Kennwort „Amazon“, 75163 Pforzheim oder pforzheim.amazon@arbeitsagentur.de. Telefonische Auskunft kann über die Telefonnummer 07231-304-585 eingeholt werden. Bewerber, die an Management-Positionen interessiert sind, erhalten unter www.amazon.de/karriere weitere Informationen.

Das neue Gebäude hat eine Größe von ca. 110.000 Quadratmetern, das entspricht einer Größe von 17 Fußballfeldern, und wickelt das Produktangebot von Amazon.de ab – von Medienprodukten bis hin zu Elektronikprodukten, Musikinstrumenten, Tierbedarf, Artikel für Küche, Haus & Garten, Babyartikel, Spielzeug, Schuhe & Handtaschen, Bekleidung, Drogerie & Körperpflege, Schmuck & Uhren sowie Sportartikel und Auto- & Motorrad-Produkte.

Die zentrale Lage in Europa, das sehr gute regionale Mitarbeiterpotenzial und die hervorragende Anbindung an alle größeren Autobahnen sowie die gute Zusammenarbeit mit der Stadt Pforzheim waren die Hauptgründe für die Auswahl des Standortes. Amazon wird auch künftig Millionen von Kunden mit Produkten aus den deutschen Logistikzentren in Bad Hersfeld, Leipzig, Werne, Rheinberg, Graben, Koblenz und nun auch aus Pforzheim beliefern.

Amazon mietet das Gebäude in Pforzheim vom Unternehmen Goodman.

Weitere Arbeitsplätze an neuen Amazon-Standorten

Neben Fach- und Führungskräften bietet Amazon für die künftig acht deutschen Logistikzentren viele weitere Positionen. Interessenten erhalten unter www.amazon.de/karriere nähere Informationen zur Bewerbung. Darüber hinaus sucht Amazon deutschlandweit über 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für das bevorstehende Weihnachtsgeschäft.

 

Neues Amazon-Logistikzentrum in Pforzheim hat den Betrieb aufgenommen

PFORZHEIM, 26.09.2012

Downloads