Suche

„Career Choice” für Mitarbeiter: Mit Amazon erfolgreich zum Berufsabschluss

„Career Choice” für Mitarbeiter: Mit Amazon erfolgreich zum Berufsabschluss

• Förderprogramm „Career Choice“ zur beruflichen Weiterentwicklung für Amazon-Mitarbeiter • Unterstützung der Mitarbeiter beim Erwerb von Zusatzqualifikationen und Abschlüssen • Amazon trägt 95 Prozent der Kosten der Aus- und Fortbildung

25.08.2014 | München

Amazon unterstützt ab sofort Mitarbeiter seiner deutschen Logistikzentren bei der beruflichen Weiterentwicklung. Im Rahmen des Förderprogramms „Career Choice“ können sich Beschäftigte bis zu vier Jahre lang berufsbegleitend aus- und fortbilden. Amazon übernimmt dabei 95% der Kosten bis zu einer Obergrenze von insgesamt 8.000 Euro pro Mitarbeiter.

Das Unternehmen fördert die Ausbildung interessierter Mitarbeiter unabhängig davon, ob die Maßnahme einen Bezug zur Logistik hat oder zu einem anderen, für Amazon weniger relevanten Bereich. So werden neben dem Bereich Logistik auch Zertifikate und bis zu dreijährige Ausbildungen, beispielsweise in der Informationstechnologie, der Betriebswirtschaft und der Buchhaltung, oder auch im Gesundheitswesen gefördert. Auch Sprachkurse können im Rahmen von Career Choice finanziell unterstützt werden.

„Eine abgeschlossene Berufsausbildung bietet jedem bessere Chancen. Gerade Kollegen, die aus der Arbeitslosigkeit zu uns kamen oder bisher keine Berufsausbildung haben, profitieren von dem Programm“, so André Preuß, Personalmanager am Standort Leipzig und zuständig für „Career Choice“ in Deutschland. „Mit einer geförderten Aus- oder Fortbildung im Rahmen von Career Choice bieten wir mehr als einen Job: Wir vergrößern die Chancen für unsere Mitarbeiter erheblich – bei Amazon, aber auch außerhalb des Logistikbereichs.“ Die Förderung im Rahmen des Programms ist nicht an einen Verbleib bei Amazon gebunden.

„Career Choice“ steht Mitarbeitern der Logistikzentren offen, die seit mindestens zwei Jahren ohne Unterbrechung bei Amazon in Deutschland beschäftigt sind. Das Bildungs-Programm startete Ende 2012 sehr erfolgreich in den USA und ist einer der vielen Bausteine zur Mitarbeiterförderung bei Amazon.

Deutschland ist ein wichtiger Standort für Amazon, an dem langfristige und attraktive Arbeitsplätze geschaffen werden. Über 9.000 Festangestellte arbeiten in neun Logistikzentren an acht verschiedenen Standorten.

Allein am jüngsten Standort des Logistiknetzwerks, in Brieselang bei Berlin, eröffnet im vergangenen Jahr, hat Amazon seither 1.000 neue Stellen geschaffen. Amazon zahlt Gehälter am oberen Ende dessen, was in der Logistikbrache üblich ist und bietet Dank hoher Standards besonders sichere Arbeitsplätze.

Hier informieren Mitarbeiter selbst über ihre Arbeit: http://www.amazon-logistikblog.de/videos/