Logistikzentren in Deutschland

Amazon plant neues Logistikzentrum in Werne

Amazon plant neues Logistikzentrum in Werne

• Baubeginn eines modernen Amazon Logistikzentrums in Werne in 2016 • Das Unternehmen plant, die Gebäude für die Mitarbeiter zu erweitern • Bürgermeister Lothar Christ freut sich über Amazon als größten Arbeitgeber

19.09.2015 | Werne

Amazon investiert weiter in Deutschland und plant, ein neues Logistikzentrum in Werne zu errichten. Die Entscheidung ist ein klares Bekenntnis des Unternehmens zur hervorragenden Belegschaft, die sich seit der Eröffnung des Standortes in Werne entwickelt hat, sowie zur Stadt Werne. Seit das Logistikzentrum in Werne in Betrieb gegangen ist, hat Amazon mehr als 1.100 unbefristete Stellen geschaffen und erwartet, die Zahl der Jobs durch die neue Investition weiter zu erhöhen. Der Bau des modernen Logistikzentrums wird voraussichtlich 2016 starten.

„Unsere Mitarbeiter werden von einem hochmodernen Gebäude stark profitieren. Jeder hier freut sich auf diese Veränderung und wir arbeiten darauf hin, 2017 in das neue Gebäude einziehen zu können“, erklärte Standortleiter Lars Krause heute. „Amazon bietet gute Arbeitsplätze mit sehr wettbewerbsfähigen Löhnen und exzellenten Zusatzleistungen. Logistikmitarbeiter verdienen am oberen Ende dessen, was in vergleichbaren Jobs bezahlt wird. Am Standort Werne beginnen die Löhne bei 10,57 Euro brutto pro Stunde“, so Krause weiter.

Schon seit einigen Monaten arbeiten die Verantwortlichen bei Amazon eng mit der Stadt Werne zusammen, die Gespräche sind sehr positiv verlaufen. „Amazon ist der größte Arbeitgeber in unserer Stadt und hat auch überregional eine große Bedeutung für den Arbeitsmarkt. Wir freuen uns, dass Amazon uns hier in Werne erhalten bleiben wird“, unterstreicht Bürgermeister Lothar Christ die Wichtigkeit des Neubauprojekts für Werne und die Umgebung.

„Derzeit arbeiten wir mit Hochdruck an dem Ziel, Planungsrecht zu schaffen, damit einem Neubau der Firma Amazon in Werne nichts im Wege steht. Für diesen Fall haben wir bereits seit Jahren Vorbereitungsarbeiten getroffen und stehen somit für die bevorstehenden Verfahren in den Startlöchern“, erläutert die städtische Wirtschaftsförderin Carolin Brautlecht.

Nach der jüngsten Lohnerhöhung betragen die Löhne an allen deutschen Standorten umgerechnet mindestens 10 Euro brutto pro Stunde. Darüber hinaus erhalten Mitarbeiter Zusatzleistungen wie monatliche Bonuszahlungen und Zuschläge für etwaige Mehrarbeit, Sonn- und Feiertagsarbeit. So kommt ein festangestellter Mitarbeiter nach 2 Jahren auf durchschnittlich 2.311 Euro brutto im Monat inkl. Aktien, Boni und Weihnachtsgeld. Hinzu kommen Zusatzleistungen wie Lebens- und Berufsunfähigkeitsversicherung, Beiträge zur betrieblichen Altersversorgung und Mitarbeiterrabatte. Im Rahmen von „Amazon Career Choice“ übernimmt Amazon 95% der Aus- und Fortbildungskosten gewerblicher Mitarbeiter. Das sind bis zu 8.000 Euro in vier Jahren.

Das Amazon Logistikzentrum in Werne ist seit 2010 in Betrieb, bislang in einem Gebäude, das von der Firma angemietet wird. Amazon beschäftigt über 1.100 festangestellte Mitarbeiter an diesem Standort. Darüber hinaus hat das Unternehmen kürzlich bekannt gegeben, zusätzlich 1.400 Saisonkräfte für das Weihnachtsgeschäft einzustellen.

Werne ist ein wichtiger Standort innerhalb des deutschen und europäischen Logistiknetzwerks von Amazon, das derzeit 29 Logistikzentren in sieben Ländern umfasst. Insgesamt beschäftigt Amazon in den europäischen Logistikzentren 24.500 festangestellte Mitarbeiter, davon über 10.000 in Deutschland. Alleine 2014 wurden in Deutschland 1.200 unbefristete Arbeitsplätze geschaffen.

Weitere Einzelheiten zu Amazon Logistik und zum Standort Werne finden Sie hier.

Seit kurzem können sich Gruppen und Einzelpersonen unter www.amazon.de/amazon-besuchen für Besichtigungstouren in den Logistikzentren anmelden. Mit dem neuen Angebot können Interessierte einen Blick hinter die Kulissen der Amazon Logistik werfen.

Über Amazon
Amazon.com öffnete seine virtuellen Tore im Juli 1995. Das Unternehmen wird von vier Grundprinzipien geleitet: Fokus auf den Kunden statt auf den Wettbewerb, Leidenschaft fürs Erfinden, Verpflichtung zu operativer Exzellenz und langfristiges Denken. Kundenrezensionen, 1-Click Shopping, personalisierte Empfehlungen, Prime, Versand durch Amazon, AWS, Kindle Direct Publishing, Kindle, Fire Phone, Fire Tablets und Fire TV sind nur einige der Produkte und Services, für die Amazon Pionierarbeit geleistet hat.